Wer steht hinter dieser Initiative?

Hinter dieser Intitiative steht eine Gruppe von privaten, voneinander unabhängigen Aktionären der Intershop Communications AG. Stimmrechtsvertreter unserer Initiative ist Roland Klaus. Der Wirtschaftsjournalist ist langjähriger Aktionär von Intershop.


Welche Ziele werden verfolgt?

Unser Ziel ist die Wertsteigerung unseres Investments. Wir streben die angemessene Beteiligung der Streubesitzaktionäre im Aufsichtsgremium an, unter anderem um sicherzustellen, dass die Zusammenarbeit zwischen Intershop und Ebay nach den gesetzlichen vorgegebenen Fremdvergleichsgrundsatz zwischen verbundenen Unternehmen ("arm's-length-principle") abläuft. 


Welches Stimmverhalten ist auf der Hauptversammlung geplant?

Wir planen auf der Hauptversammlung 2015 folgendes Stimmverhalten: Da wir bislang von Seiten des Vorstands kein detailliertes Konzept für die Verwendung des genehmigten (TOP 8) und bedingten Kapitals (TOP 7) erhalten haben, werden wir diese Punkte ablehnen. In der aktuellen Situation ist es uns wichtig, eine weitere Verwässerung unserer Aktien zu vermeiden. Der vom Vorstand gewünschten "Handlungsfähigkeit" werden wir pauschal nicht zustimmen, solange es keine konkreten Pläne zur Verwendung des Kapitals gibt.

Wir planen, für das Geschäftsjahr 2014 Vorstand und Aufsichtsrat keine Entlastung zu erteilen (TOP 2 und 3). Der Wahl von Harald Schrimpf in den Aufsichtsrat (TOP 5) stimmen wir zu. Mitglieder der HV-Initiative haben zudem einen Ergänzungsantrag zur Abwahl der beiden Aufsichtsräte May und Hudetz gestellt. Diesem Punkt werden wir natürlich zustimmen. Zur Begründung dieses Stimmverhaltens verweise ich auf die Newsletter der HV-Initiative.

Die hier getroffenen Aussagen zum Stimmverhalten sind unverbindlich und können sich bei wichtigen Ereignissen vor und während der Hauptversammlung noch ändern.   

  

Sind meine Aktien bei eigener Teilnahme an der HV oder nach Übertragung der Stimmrechte bis zur HV für den Verkauf gesperrt?

Nein. Zur Teilnahme an der Hauptversammlung ist derjenige Anleger berechtigt, der die Aktien am sogenannten Record Date (21 Tage vor der Hauptversammlung) in seinem Depot hält. Danach kann über die Aktien wieder verfügt werden. Eine Sperrung bis zur Hauptversammlung findet nicht statt. 


Ihre Fragen können Sie uns gerne per Mail stellen. Bitte benutzen Sie den Kontakt-Bereich.